Feedbackmöglichkeit für Kursteilnehmer


zeige Einträge 1 - 20 von 34 Einträgen
Kathleen mit Bella
Ort: Gersdorf
» 20.Mai 2017 um 12:45Uhr «
Hallo,
ich bin mit Bella, unserer Großen Schweizer Sennenhündin, vor ca. einem Jahr zu Peter in die Hundeschule gewechselt, da das Angebot in unserer alten Hundeschule immer magerer wurde und ich gemerkt habe, dass mir Bella etwas entgleitet. Wir hatten vorher die Welpenstunde und den Kurs zur Grunderziehung gut gemeistert aber als wir dann zu Peter wechselten (da war Bella 1 1/2 Jahre) kam anfangs die große Ernüchterung und seitdem wusste ich was präzises Arbeiten mit dem Hund bedeutet. Peter sieht ganz viele Details, die anderen verborgen bleiben und erklärt genau was mein Hund gerade versteht und was eben nicht. Das Warum und Wieso hat er bis ins Kleinste verstanden. Wir haben anfangs so viel Neues gelernt, dass ich mich ehrlich gefragt habe, wieso mir das vorher niemand sagen konnte, wo ich doch so viel Zeit und Geld investiert hatte. Peter war auch der Erste, der erkannte, dass wir in Sachen Bindungsarbeit zu wenig gemacht haben aber seitdem wir in der Hundeschule mit Strategie zum Erfolg sind hat sich Einiges bei uns getan. Bella und ich sind ein super Team geworden. Ich habe wieder jeden Tag Spaß mit ihr und habe das Gefühl wir sind jetzt voll auf einer Wellenlänge. Ich freu mich auch weiterhin auf viele lehrreiche Stunden bei Peter. Vielen vielen Dank.
Nicole mit Holly
» 23.Februar 2016 um 14:50Uhr «
Wir sind nun ca. ein halbes Jahr im Training bei Peter und es wird Zeit für ein Lobeslied

Des Menschen allerliebstes Tier,
das ist der Hund, dass wissen wir.
Als Welpe sind sie süß und klein,
mit Kulleraugen und Samtfell ziehen sie bei uns ein.
Es wird geschlafen und gefressen,
beim Spielen auch die Kraft gemessen,
zum Streicheln nimmt man sie auf dem Arm,
mit ganz viel Liebe tun wir sie täglich umgarn`.
Doch auch ein paar Grenzen müssen die Herrchen ihnen setzen,
Sitz, Platz, Aus und nicht so wild hetzen.
Da ist die Kommunikation oft ein Problem,
denn Hunde können unsere Sprache nicht so einfach verstehen.
Und so kommt es leider immer wieder,
zum Jagen, und Pöbeln, und an der Leine hüpfen- auf und nieder.
Zum Glück ist in so einer anstrengenden Zeit,
der Peter für uns allzeit bereit.
Beim Training auf dem Hundeplatz,
zeigt er uns wie es geht und die Erfolge kommen ratz fatz.
Der Peter ist ein kluger Mann,
und spricht die Ursachen direkt an.
„Mensch, Herrchen, Frauchen schaut euch doch an,
kein Wunder, dass euer Hund manches nicht kann.
Der Körper schlaff, der Gedankenstrudel kaum zu lenken,
was soll euer Tier da von euch denken?“
Der Peter weiß, der Besitzer braucht Nachhilfe in Theorie,
sonst klappt es in der Praxis nie.
Und so nimmt er sich immer wieder die Zeit
Und erklärt uns alles ganz gescheit.
Wir lernen so das Was, Wie und Warum,
und das setzen wir mit unseren Hunden dann um.
Der Peter macht mit seinem Talent auf dem Hundeplatz
aus jedem wüsten Rüpel einen folgsamen Schatz.
Dafür danken wir Dir,
Nicole & Holly, das Punktetier.


Ich kann das Training bei Peter uneingeschränkt weiter empfehlen. Er nimmt sich für jeden einzelnen Teilnehmer Zeit und geht individuell auf alle Fragen und Probleme ein.
Er hilft uns, unsere Hunde besser einzuschätzen und ihr Verhalten in unterschiedlichen Situationen besser zu verstehen.
Besonders toll finde ich, dass das Training auf nonverbaler Kommunikation und einer partnerschaftlichen Beziehung zum Hund aufgebaut wird. Mit Peters Hilfe schafft man es, seinem Hund die nötigen Regeln und Grenzen zu vermitteln und zusätzlich zu einem tollen Team zusammen zuwachsen.
Durch seine Hilfe, ist Holly nun eine angstfreie Autofahrerin geworden und kann sogar an der Leine laufen (und Hollys bevorzugte Gangart ist eigentlich „Rennen“ )

Danke dafür.
Wir freuen uns schon auf viele weitere Jahre Hundeschule
Marion
Ort: Meerane
» 09.Oktober 2015 um 09:13Uhr «
Liebe Tierfreunde!

Mein Name ist Marion und ich habe einen 4jährigen Rottweiler. Da ich durch meine Krankheit sehr eingeschränkt bin, bzw. war, habe ich meinen Hund auf dem Grundstück gehalten. Ich hatte meinen Hund mehr als Kumpel und Freund gesehen. Daher hat mein Hund sehr zugenommen. Als ich bemerkte, dass er alles in Besitz nehmen wollte, habe ich mir Hilfe gesucht. Dabei traf ich auf die Hundeschule Callenberg von Herr Peter Kötterl. Als der Trainer das erste Mal bei mir war, sagte er, dass die Ernährung und die Erziehung falsch wäre. Ich habe alles falsch gemacht.
Nicht bloß ich, auch andere Hundebesitzer denken, der Trainer wird schon den Karren aus dem Dreck ziehen. Das ist falsch! Denn erst muss sich der Besitzer ändern, dann klappt es auch mit dem Hund. Ausdauer und Geduld führen zum Erfolg!
Jetzt habe ich den Trainer schon 6 Monate und es geht gut voran. Herr Kötterl trainiert nicht bloß meinen Hund, er geht auch auf meine Krankheit ein.
Ich bin ihm sehr zum Dank verpflichtet, denn ohne ihn wäre ich noch nicht so weit, wie jetzt.
Ein wunderbarer Mensch!

Meine Einschätzung: 9 von 10 Punkten
Training - 6 Punkte
Verständnis - 3 Punkte

Den letzten Punkt bekommt er, wenn ich mit allem fertig bin
Elisabeth + Yasu
» 11.September 2015 um 09:12Uhr «
Erst vor 3 Monaten (!) habe ich das Training bei Peter begonnen. Yasu, meine 2,5-jährige Goldi-Hündin, war weder leinenführig, noch hörte sie auf meine Kommandos. Abrufen konnte ich sie überhaupt nicht. Katzen, andere Hunde und Besucher bei uns auf dem Grundstück bereiteten Schwierigkeiten... Eine Besserung der Situation merkte ich bereits nach den ersten beiden Einzeltrainings bei Peter ! Nun läuft meine "Dicke" ( ) bereits leinenfrei. Das spricht ohnegleichen für die Qualität und die Kompetenz von Peter! In einer anderen Hundeschule wurde mir zuvor für meinen "Problemhund" ein Würgehalsband und letztlich sogar ein Stromhalsband empfohlen! Zum Glück bin ich dann zum Peter gekommen! Mit wöchentlichem Training, viel Witz und Hunor und immer einem guten Rat wird meine "Dicke" immer besser - und ich auch. Es ist halt auch Training an sich selbst.
Die Preise sind übrigens auch mehr als fair!
Herzlichen Dank Peter!
Conny(mit Scotty)
Mail: connywenke@yahoo.de
Ort: Niederlungwitz
» 29.Mai 2015 um 14:31Uhr «
Seit Herbst 2014 steht uns Peter nun schon mit Rat und Tat zur Seite.Ich wendete mich an ihn,da es immer wieder Situationen beim täglichen Spaziergang gab ,bei denen ich ins Schwitzen kam,z.b.die Begegnung mit anderen Hunden.Ich hatte wohl genauso wenig Vertrauen in meinen Hund,wie er in mich-Unruhe war vorprogrammiert.Zuerst absolvierte ich mit meinem 3jährigen Huskymischling namens Scotty den Erziehungskurs,in dem ich als Frauchen wohl mindestens genauso viel lernte wie mein Hund.Peter zeigt mir immer wieder,dass nicht mein Hund mich nicht versteht,sondern ich ihn.Die richtige Körpersprache ist das A u. O.Nun trainieren wir wöchentlich mit viel Freude auf dem Hundeplatz weiter und lernen ständig neu dazu und ich bin immer wieder fasziniert,was mein Scotty alles kann-mit der richtigen Führung!Danke Peter!
Melanie (mit Bolle)
Mail: melaniegranz@gmx.de
Ort: Limbach-Oberfrohna
» 21.Mai 2015 um 10:01Uhr «
Vor ca. 1 Jahr haben wir den jetzt 2-jährigen Labradorrüde "Bolle" bei uns aufgenommen. Schon nach kurzer Zeit fiel uns auf, dass er keine Erfahrungen im Umgang mit anderen Hunden hatte, weswegen man den Kontakt leider vermied... Außerdem waren die Spaziergänge dadurch nicht entspannt und Bolle zerrte ununterbrochen an der Leine. Er hatte immer seinen eigenen Kopf und war überhaupt nicht ausgelastet, was sich dann bemerkbar machte wenn er wieder mal einen Teppich zerflockte oder uns gegenüber aggressiv wurde
So konnte es einfach nicht weiter gehen...
Zuerst versuchte ich daraufhin eine Hundeschule in Hartmannsdorf, deren Trainingsmethoden (Geschrei und Gewalt) überhaupt nicht den gewünschten Erfolg brachten, sondern alles nur noch schlimmer machten. Und wenn ich Fragen rund um das Thema Hund hatte wurde ich schlecht beraten oder die "Trainer" waren selbst ratlos...
Aber wie es der Zufall so wollte entdeckte mein Vater einen Artikel in der Zeitung, in der die Hundeschule mit Strategie vorgestellt wurde und mir auf Anhieb sympathisch war.
Ich konnte schon am nächsten Tag mit meinem Hund zu Peter kommen, dem ich dann meine Probleme schilderte. Zum Glück war Bolle doch kein hoffnungsloser Fall und ich nahm an seinem Erziehungskurs teil.
Peter trainiert nicht nur die Hunde, sondern auch uns Menschen. Heutzutage sind wir viel zu gereizt und ungeduldig, was sich unwillkürlich auf die Hunde überträgt demzufolge muss man viel mehr an sich selbst und an seiner Körpersprache arbeiten um etwas mit seinem Hund zu erreichen. So macht es dann allen beiden viel mehr Spaß und die Bindung stärkt sich, wie ich aus eigener Erfahrung sagen kann. Ich bin nun ein Mitglied der Hundeschule und besuche sie seither regelmäßig zwei mal die Woche, ich habe viel Freude daran und fühle mich hier richtig gut aufgehoben
Es gibt natürlich immer mal Höhen und Tiefen aber Peter steht einem immer mit Rat und Tat zur Seite
Bolle ist nun viel ausgeglichener und zerrt so gut wie gar nicht mehr an der Leine. Die Spaziergänge sind jetzt endlich entspannt und an anderen Hunden können wir problemlos vorbei. Ich bin froh das ich damals den Zeitungsartikel gelesen habe und kann Peter's Hundeschule nur jedem empfehlen, der sich eine Fellnase zulegen möchte oder besitzt.
Damit ein ganz großes Dankeschön an Peter für seine Geduld und Zeit
Madlen (& Luna)
Mail: madlen.hoppe1985@...
Ort: Limbach-Oberfrohna
» 15.Mai 2015 um 20:23Uhr «
Vor einem halben Jahr zog mein erster Hund, ein Jack-Russel-Terrier namens "Luna" bei mir ein. Um den kleinen Wirbelwind perfekt zu fördern suchte ich nun nach einer geeigneten Hundeschule. Durch die Empfehlung einer Freundin bin ich zu Peter gekommen & das war das Beste was Luna & mir passieren konnte, da wir nicht nur viel lernen sondern uns auch "pudel"wohl fühlen.
Erst besuchten wir die Welpenschule & bereits nach der 2.Std war mir klar, hier sind wir genau richtig.
Mit kleinen Handgriffen & Tricks lernten wir ruck zuck alle Grundkomandos. Zerren an der Leine? Nein Danke! Mit viel Geduld & Konsequenz wurde auch dies von Woche zu Woche immer besser. Natürlich sind wir nun "fester Bestandteil" der Hundeschule & freuen uns jede Woche auf das Training.
Auch bei allen anderen Fragen "rund um den Hund", ist Peter immer für uns da.
Für all das...ein dickes "DANKE"!
Anne,Christian,Calle
Mail: anneseifert106@we...
Ort: Oberlungwitz
» 14.März 2015 um 10:31Uhr «
Unser großer Wunsch ist war geworden und der erste eigene Hund ist bei uns eingezogen ... ein Großer Schweitzer Sennenhund, der in der Regel auf den Namen Calle hört.
Schon bevor er da war haben wir uns auf die Suche nach einer Welpenschule gemacht, denn natürlich wollten wir voller Tatendrang und Begeisterung schnellstmöglich mit einer guten Erziehung unseres Vierbeiners beginnen. Auf Grund vieler Empfehlungen sind wir in der Hundeschule von Peter gelandet. Wir begannen 1x wöchentlich in einer kleinen Welpengruppe die verschiedenen Grundkommandos zu lernen, die mit viel Geduld und Konsequenz auch ziemlich schnell von uns dreien verinnerlicht wurden. Heute, knapp ein halbes Jahr nach unserem ersten Besuch bei Peter, ist Calle 8 Monate alt und schon ein richtig treuer Begleiter geworden, der unsere Erwartungen eines gut hörenden und rücksichtsvollen Familienhundes voll erfüllt. Natürlich haben wir auch immer wieder mit kleinen Rückschlägen zu kämpfen, aber Peters Tipps und Tricks helfen uns immer wieder weiter, auch beim Training zu Hause.
Annett
Mail: annett.baer@web.de
» 22.November 2014 um 17:24Uhr «
Nach 3-jähriger „Abstinenz“ haben wir uns entschlossen, wieder einen Vierbeiner ins Haus zu holen. Da wir mit unserer Akita-Hündin bereits über 15 Jahre hinweg Erfahrung sammeln durften, war uns von Anfang an klar, dass es ohne eine Ausbildung nicht funktionieren würde. Auch mit Emiko’s Vorgängerin haben wir bereits Hundeschulen besucht, aber vielleicht zu früh gedacht, dass wir „Alles im Griff „ haben. Jedenfalls konnten wir sie niemals von der Leine lassen, ohne dabei Gefahr zu laufen, dass es vielleicht kein Wiedersehen geben würde. Da wir sie aber nicht missen wollten, war ihr Aktionsradius meist recht begrenzt. Aufgrund dieser Erfahrungen und nicht zuletzt auch der allgemeinen Charakterbeschreibung des Akita haben wir lange überlegt, ob es richtig wäre, sich erneut auf diese Rasse einzulassen. Das „Darüber-Nachdenken“ habe ich aber eher meinem Mann überlassen, denn derartige Entscheidungen lassen sich doch nicht rational begründen. Einmal Akita - immer Akita. Das Zugeständnis an meinen Mann, ja, es soll ein Rüde sein. Nun fehlte es nur noch an der passenden Hundeschule. Am besten jemand, der auch ausreichend Erfahrung im Umgang mit „Individualisten“ hat. Bei der Recherche sind wir eher zufällig auf Peter gestoßen und hätten es nicht besser treffen können. Er unterscheidet nämlich nicht zwischen den Hunderassen, sondern eher zwischen den „Individualisten“ am anderen Ende der Leine. Jeder Hundehalter weiß, dass es bei der Erziehung auf die entsprechende Konsequenz ankommt. Nur mangelte es uns im täglichen Leben oft an genau dieser Beharrlichkeit und der notwendigen Ruhe. Peter legt in der Ausbildung großen Wert darauf, dass wir uns dessen immer bewusst sind. Mit der richtigen Strategie kann man nahezu jede Partnerschaft zwischen Vierbeiner und Mensch zufrieden gestalten – für beide Seiten, ohne Gebrüll und erst recht ohne Gewalt.
Biene
Ort: Heinrichsort
» 04.November 2014 um 09:36Uhr «
Ich besuche mit meiner Labradorhündin Biene ( 9 Monate) seit April 2014 Peter Kötterl´s Hundeschule“ Mit Strategie zum Erfolg”. Erst im Welpen-bzw. Junghundkurs, anschließend sind wir in die Hundeschule.
Da ich schon 2 Hunde hatte, bzw. noch einen Labradorrüden habe, und schon 4 verschiedene Hundeschulen- bzw. plätze besucht habe, erfahren wir bei Peter eine ganz andere Art der Hundeausbildung.
In der Vergangenheit erlebte ich entweder Gewalt, Geschreie oder beides, was meinen Hund damals verängstigte und die erwünschte Mensch- Hund Bindung blockierte.
Bei Peter erlebt man, wie man mit Spaß und Zuwendung seinen Vierbeiner etwas beibringen kann. Durch die eigene Körpersprache versteht der Hund das Verlangte und setzt es meist beim ersten Versuch richtig um.
Ich bewunderte immer Menschen, die ihren Hund von der Leine lassen konnten, ohne dass er verschwand. Auch war ich neidisch auf Leute, die einen Vierbeiner hatten, der voll und ganz auf den Halter fixiert waren, bei Fuß liefen und im Platz liegen blieben.
Dank Peter habe ich jetzt auch so einen Hund!
Ich empfehle jeden Hundebesitzer: besucht eine Hundeschule, aber die richtige! Am besten die Hundeschule „Mit Strategie zum Erfolg“! Denn hier lernt man seinen Hund von Welpenalter an richtig zu erziehen, zu verstehen und auch mit ihm umzugehen.
Vielen Dank an Peter und auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit! Franziska & Biene
Yellow
» 12.September 2014 um 12:16Uhr «
Hallo Ihr Lieben, heute ein Feedback von jemandem der es wirkilich beurteilen kann. Ich, Yellow, Golden Retriever 2 Jahre, habe einen unwahrscheinlichen Respekt vor meinem Lehrer, der ist immer ganz ruhig und ausgeglichen, schreit nicht herum und trotzdem weiß ich und auch mein Frauchen was zu tun ist. Einfach genial, der Coach hat es einfach nur drauf. Der zeigt Dir eine Übung und wenn Du nicht ganz so dumm bist begreifst Du beim ersten Mal was er will. Nur mein Frauchen ist da nicht immer ganz up to date, aber es ist schon super geworden, wir sind ein richtiges Team.
Wenn Ihr etwas lernen wollt kommt zu uns, da ist immer was los auf dem Platz. Wir haben ein richtiges Schulungsprogramm und unsere Menschen kommen auch nicht zu kurz, die dürfen sich immer am Schluß austauschen.
Also, bis dahin, ich freu mich auf Euch alle. Es ist nämlich auch schön, wenn man außer anderen Hunden auch andere Menschen kennenlernen kann....Wir sehen uns auf dem Platz...
Nelly Richter
Mail: nelly_richter@web.de
Ort: Remse
» 10.August 2014 um 11:52Uhr «
Hallo.
Als ich meinen Hund (ende 2013) das erste mal im Tierheim an der Leine hatte zog er wie ein Elefant, was sich auch mit regelmäßigen Spaziergängen in seinem neuen zu Hause nicht viel besserte. Deshalb machte ich mich auf die Suche nach einer Hundeschule, die Hund und Herrchen eine gewaltfreie Erziehung und einen kompetenten Hundetrainer zu einem guten Preis bietet. Ich muss sagen, dass ich mich riesig freue dann Peter gefunden zu haben. Er vermittelte mir verständlich, wie ich mit meinem Hund in verschiedenen Situationen umzugehen habe und wie ich ihn an der Leine führen soll. Nach einer sehr überzeugenden Schnupperstunde im Winter entschloss ich mich im Frühjahr dann einen Kurs mit meinem Husky-Schäferhund Mischling Haku zu besuchen. Ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis, welches wir durch den wöchentlichen Besuch des Hundeplatzes erzielt haben und viele Elemente aus dem Training in der Hundeschule sind nun Teil unserer alltäglichen Spaziergänge geworden. Ich freue mich nun zu wissen, an wen ich mich wenden kann, wenn ich wieder ein Problem mit Haku haben sollte.
Vielen Dank für die schöne Zeit auf dem Hundeplatz.
Nelly und Haku
Manuela
Mail: manuela.adelmeier...
Ort: Lichtenstein
» 30.Juli 2014 um 10:02Uhr «
Hallo,
hier lernt auch der Hundefüher Was. Bestes Beispiel: Ich bin kein Bewerter, Feedbackgeber...aber mit Geduld und Hartnäckigkeit hat mich Peter dazu gebracht. Uns so werde ich es jetzt auch tun:
Ich war mit meiner damals kleinen Ima in der Welpenschle, jetzt im Hundekurs. Bereits die Fortführung muß stutzig machen...Achtung: Hier ist Jemand, der mit Sachverstand, Hintergrundwissen, Praxiserfahrung und Liebe zum Tier agiert. Und das nicht nur Rassebezogen. Und auch bzw. gerade der Hundehalter wird mit an die Kandarre genommen. Es lernt hier nicht nur der Hund sondern auch das Herrchen. Denn wie sagt man so schön:"Das andere Ende der Leine ist entscheidend.".
Ich rate Jedem, dem etwas an seinem Hund liegt und der auf ein gutes Mieinander bedacht ist, eine Hundeschule zu besuchen und eben nicht Irgendeine, sondern die Hundeschule "mit Strategie zum Erfolg".
Peter, wir danken Dir fürs Gewesene und freuen uns auf Kommendes.
Manuela mit Ima
jessica
Ort: Lichtenstein
» 29.Juli 2014 um 10:08Uhr «
hallöschen,

Unser Rüde ist ein American Bulldog X Alano. Mittlerweile ist Diego 2 Jahre alt und wir freuen uns auf jedes Training in der Hundeschule.

Diego kommt ursprünglich aus Chemnitz und wurde mit 9 Monaten zu uns geholt.

Anfangs war es eine sehr schwere Zeit für mich, mit Diego umzugehen und ihm das Grundverhalten zu erlernen ( was er zuvor nicht kannte)
Daher begannen wir bei null...
Es sind viele Tränen geflossen, sämtliche Rutschpartie haben auf dem Hundeplatz stattgefunden sowie nach dem Motto: ,, einmal über den ganzen Platz bitte,,
Außerdem haben wir bisher mehr als genügend Geld für das Makieren von Diego da gelassen,gezerre, gebelle und knurre war das Tagesthema bei ihm, er war sehr rebellisch. Kein Spaziergang verlief problemlos..ich bin mit Angst zu den Hunden gegangen (auch beim Training) aus Angst meinen Hund nicht im Griff zuhaben.

Nach harten Trainig ( zwei mal der Woche ) für mich und Diego kann ich nun nach 19 Monaten sagen, das sich diese Kraft und Geduld gelohnt haben. Diego beherscht es mit anderen Rüden zuarbeiten und ist konzentriert wenn uns neuzugang besucht auf dem Platz. Die Leinenführung funktioniert meistens problemlos. Es macht nun richtig Spaß jeden Mittwoch und Samstag in den Kurs zugehen. Wir sind Peter sehr Dankbar für diese Geduld auch mit mir . Das er mir und Diego soviel beigebracht hat. Wie sagt er immer ,, Die Hunde sind das Spiegelbild der Menschen, also arbeite an dir,, und dieses habe ich mir zu Herzen genommen.Bis heute verstehe ich es zwar überhaupt nicht welche Magie Peter in sich hat, aber ich glaube das versteht und wird nie einer verstehen.
Auch heute gibt es noch Probleme, doch diese werde ich mit der zeit auch noch lernen, denn mit Hilfe von dem Trainer Peter schafft man das.

Diese Hundeschule ist zu empfehlen, da man dort mit klare und strukturierende Regeln seinen Hund wunderbar erziehen kann.
Regina
Ort: Hohndorf
» 15.Juli 2014 um 22:43Uhr «
Ein kleines Jubiläum: wir sind mit Max, unserem Schäferhund nun fast auf den Tag genau 3 Monate in Peter Kötterls Hundeschule,
die zweite Schule übrigens in Max' dreijährigem Hundeleben und in unserem Leben natürlich auch.... Schon beim ersten Termin waren wir verblüfft. Wir, die wir in den letzten Monaten jeder Hundebegegnung
aus dem Weg gegangen waren, erlebten einen Max, der an Peters Seite mit Bravour an allen anwesenden Hunden (es waren nicht wenige !) vorbei stolzierte.
Fast als wolle unser Max sagen:"Schau mal Frauchen, ich kann das, auch ohne zu knurren, zu bellen und zu zerren ...
Fazit: Max hatte bewiesen, dass er's kann .... nun waren wir an der Reihe. Zuerst im Einzeltraining, dann in der Gruppe ... regelmässig gehts nun wieder auf den Hundeplatz.
Heute wissen wir, die (Um)erziehung von Hunden ist wesentlich einfacher als die von Menschen.
Kleine, manchmal größere Erfolge sind zu sehen, manchmal aber auch Tiefschläge
Dann gibt es Tage wie gestern und heute, alles gelingt ...

Danke Peter (auch für deine Geduld mit dem Zweibeiner am anderen Ende der Leine) und bis bald .... !
Bernd
Ort: Limbach-Oberfrohna
» 01.Mai 2014 um 15:19Uhr «
Unser Hund Balu, ein reinrassiger Deutsch Kurzhaar, ist jetzt 4 Jahre alt. Er ist ein sehr liebes verschmustes Tier. Ich betone Tier! Man soll einen Hund nicht vermenschlichen, waren die Worte unseres Trainers. Viele Fehler, die meine Frau und ich durch Unwissenheit begangen haben, mussten abgestellt werden und damit begann die Arbeit mit meinem Hund. Was mir von Anfang an sehr gefiel, war die Art, wie Herr Kötterl mit dem Hund und mir umging. Seine Worte sind zu Beginn immer:" Wie du mit dem Hund umgeht, so dankt es dir dein Hund." In der Gruppe ist immer ein gewisses Maß an Ruhe zwischen Hund und Mensch erforderlich, wenn der Mensch unruhig ist, überträgt sich dies auch auf seinen Hund. Wir sind jetzt 18 Monate in der Hndeschule und sind immer noch sehr zufrieden. Ein wichtiger Grund war für uns auch die Erziehung ohne Gewalt gegenüber dem Hund. Das es auch anders geht, erleben wir an jedem Trainingstag und der Satz:"Ein Hund lernt niemals aus, egal wie alt er ist.",findet immer wieder Bestätigung. Der Besuch der Hundeschule gehört auch weiterhin zu unserem festen Programm, damit unser Balu noch viel lernen kann, denn wir merken, dass sich ein intensives Training lohnt. Die Freude war natürlich groß als sich nach den anfänglichen Fehlern bei der Erziehung spürbare Erfolge einstellten. Herr Kötterl gab uns auch gute Ratschläge für eine gesunde Ernährung, so dass unser Hund nun auch ein schönes glänzendes Fell. Vielen Dank an Herrn Kötterl und wir freuen uns auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit.
Heiko und Sandy
Ort: Mülsen
» 28.März 2014 um 16:42Uhr «
Hallo,
wir besuchen seit Oktober 2013 die Hundeschule von Peter Kötterl. Unser weißer Schäferhund ist ein lieber und ruhiger Hund, wenn er sich im Grundstück befindet. Außerhalb von diesem ist er anderen Hunden überhaupt nicht wohlgesonnen. Alles was 4 Beine hat wird angebellt. In der ersten Hundeschule wurden wir in die Ecke gestellt, damit wir das "ruhigbleiben" üben. Die zweite Trainerin hat es mit Tabletten versucht, was zur Folge hatte, das King an Durchfall und Fellausfall litt - das Bellproblem aber nicht gelöst wurde.
Durch einen Zeitungsartikel wurden wir auf Peter Kötterl aufmerksam. Wir vereinbarten gleich einen Termin zur Schnupperstunde. Peter erklärte, dass unser King kein hoffnungsloser Fall ist und viel von seinem Verhalten auf uns zurückzuführen ist. Peter ist ein konsequenter, ausdauernder und ruhiger Trainer. Wir bedauern es sehr, dass wir erst jetzt den Weg zu ihm gefunden haben. Unserem Kind (und auch uns) wäre viel erspart geblieben. Wir fühlen uns bei Peter in sehr guten Händen und können ihn nur weiterempfehlen.
Wir möchten auch ein Dankeschön an die anderen Teilnehmer der Hundeschule aussprechen, die unseren "Beller" bei Spaziergängen und auf dem Übungsplatz ertagen.
Ramona
Mail: ramona.jentsch@ho...
Ort: Mülsen
» 21.März 2014 um 21:26Uhr «
Hallo, ich bin seit November letzten Jahres bei Peter in der Hundeschule mit meinen beiden Hunden Bobby und Schnecke. Beide sind aus dem Tierheim und besonders wegen Bobby habe ich mich entschlossen, Hilfe zu suchen. Durch ein positives Feedback einer Kollegin stieß ich auf die Hundeschule Mit Strategie zum Erfolg. Diese trägt ihren Namen zurecht, denn wenn Peter die Leine eines schwierigen Hundes in die Hand nimmt, merkt man sofort, dass er sein Handwerk versteht. Wie durch Zauberhand folgt dieser seinen Anweisungen. Dabei erklärt er verständlich, was man als Hundebesitzer an seinem Verhalten ändern kann und beweist dabei viel Geduld. Denn die Besitzer tun sich oft schwerer als die Hunde. Da heißt es viel üben und nicht die Geduld verlieren. Der regelmäßige Kontakt zu anderen Hunden hilft Gelerntes zu festigen und deckt noch vorhandene Schwachstellen auf. Eigentlich sollte jeder Hundebesitzer von einem Profi gewisse Grundregeln lernen, dann versteht man seinen vierbeinigen Freund gleich viel besser. Also danke für das bisher Vermittelte und ich freue mich auf weitere spannende Trainingsstunden und gemeinsame Spaziergänge mit vielen netten Hundebesitzern.
Ramona, Bobby + Schnecke
Ramona
Mail: paul.maxi@gmx.de
Ort: St. Egidien
» 19.August 2013 um 18:01Uhr «
Hallo Peter,
wer ist Peter Kötterl??
verständiger Lehrmeister, Helfer in brenzligen Situationen, lustiger Freund und einfach ein netter, aufgeschlossener Typ dem man sein Vertrauen in die Erziehung des Hundes in die Hände, oder besser an die Leine geben kann.
Wir?? eine fast normale Familie mit mit dem Wunsch, einen lieben Hund im Haus zu haben. Kein Problem, gesagt getan. Das Tierheim hatte eine große Auswahl und es kam Schäferhund Trixi und mit Ihr auch die Probleme in der Erziehung. Kein Hund war zu klein, kein Mensch war zu weit weg, wir mussten alles anbellen was uns entgegen kam. Und damit traten unsere eigenen Fehler ans Tageslicht, was wir natürlich erst durch Peter erfahren haben. Nicht der Hund, sondern wir mussten erzogen werden und lernen wie ein Hund tickt. Das wir innerhalb von 8 Monaten einen großen Berg von Problemen fast im den Griff bekommen haben, ist unserer Bereitschaft zum lernen, aber in aller ersten Linie unserem Trainer mit „Strategie zum Erfolg“ zu verdanken. Jetzt ist kein Hund zu groß und kein Mensch zu nah, um wie im richtigen Leben Gassi gehen zu können.
In der Hundeschule gehen wir um das Sozialverhalten zu trainieren gemeinsam spazieren, auf den Übungsplatz um die Grundkommandos (Hund + Mensch) zu erlernen und nehmen uns auch die Zeit für Gespräche unter Gleichgesinnten in einer gemütlicher Runde. Probleme werden sofort erkannt, präzise ausgewertet, in aller Strenge korrigiert und die schweren Fälle gleich ohne Schminke angepackt.
Machen wir es kurz, wenn wir Peter nicht kennengelernt hätten, wäre Trixi vielleicht wieder dort gelandet wo Sie herkam, heute unvorstellbar.
Ich kann Ihnen lieber Leser und Hundefreund die Hundeschule Peter Kötterl mit ehrlichen und aufrichtigen Gewissen zur Problembewältigung mit Ihrem Hund empfehlen. Wir jedenfalls würden es wieder tun, danke Peter.
Andreas / Ramona + natürlich Trixi
Micha
Mail: mika221@online.de
Ort: Hermsdorf
» 16.Februar 2013 um 12:04Uhr «
Servus und Hallo!
Nach vielen Höhen und noch mehr Tiefen mit meinen geliebten aber leider sehr anfälligen Bordeaux Doggen, gab es nach über einem Jahr Pause wieder ein neues Familienmitglied.
Durch die Erfahrungen und die stark prägenden Tierarztkosten sollte es diesmal kein träger 75kg Hund werden, nein es MUSSTE ein Minni Bully werden!
Wir (meine Frau) hat sich sehr schnell in ein Mädchen aus Magdeburg verliebt, leider haben wir wohl ein wenig das "Mängelexemplar" aus dem Wurf erhalten gehabt...
Es stellte sich sehr schnell raus, dass ALLE "Fremden" weggebellt werden müssen, notfalls auch geknurrt.
Wir sind auf Peter durch einen ebenfalls weggebellten Mitbürger aufmerksam geworden und über das Internet.
Es ist toll Fortschritte mit dem Hund, vor allem in der Gruppe zu machen, auch wenn Peter es nicht immer leicht hatte mit unserem Hund und seiner schweren Schutzkleidung hatte.
Wir die Besitzer lernen gern von Peters Hundeschule, ab und an hat auch unsere Lilly Spaß dabei und benimmt sich dann recht gut.
Er vermittelt uns und den Hunden stetz eine entspannende Ruhe, was es erleichtert Fortschritte zu erziehlen, auch bei Problemhunden. So laufen wir nun bereits in der Gruppe mit, ohne Ärger zu machen, sogar die "große Liebe" hat unsere Hundedame in Peters Hundeschule finden können.

Peter, wir danken dir und allen anderen gewonnen Freunden, für die schöne Zeit.
Es ist für jeden Hundehalter sehr zu empfehlen an einer Trainingsstunde bei Peter Kötterls Hundeschule teil zu nehmen.

Viele Grüße und bis gleich, Bine, Micha und Lilly!
Seite:
1
2
Dies ist das Gästebuch von hundeschule-mit-strategie
Du willst dein eigenes Gästebuch? Dann klicke HIER
smoobook powered by www.smoolutions.de
Das Gästebuch wurde bisher 5049 mal aufgerufen.