Willkommen im Gästebuch von irrsinn.ch
Klicke hier um dich einzutragen!

zeige Einträge 1 - 9 von 9 Einträgen
Sonia
» 05.Mai 2012 um 19:11Uhr «
Hellsehen Kartenlegen Jenseitskontakte Engelkontakte

Sie möchten wissen, was die Zukunft bringt?
-> Mit unserem Beraterservice lernen Sie
unsere Berater kostenlos kennen
-> Ihnen entstehen keinerlei Kosten oder
nachfolgende Verpflichtungen
-> Seriöse, ehrliche und handverlesene Experten
in den Bereichen Kartenlegen, Pendeln,
Hellsehen und Engelkontakt öffnen Ihnen
eine neue Tür in Ihre Zukunft
-> Wir entwickeln gemeinsam mit Ihnen Lösungen
und werden Antworten auf Ihre Fragen finden

Sichern Sie sich Ihr kostenloses Erstgespräch mit den besten Hellsehern und Kartenlegern für Liebe, Partnerschaft, Familie und Beruf.
Kommentar von irrsinn: Ich bin etwas überrascht an Ihrem Verhalten Sonja, ehrlich gesagt. Ein GB ist keine Werbeplattform und explizit sicher nicht bevor man gefragt hat.

Ethisch empfinde ich dies als etwas unkorrekt aber dies zeigt sich bei Anbietern Ihres Berufes eigentlich immer wieder, nicht?

Daher sind alle Kontaktdaten von mir gelöscht.

Freundliche Grüsse
mintaka
Mail: mintaka@lavabit.com
» 22.Oktober 2011 um 23:37Uhr «
Hallo und willkommen im Club

Ich hab heut anscheinend Buddha gerufen und das Buddha Spirit oder was sich dafür hält ist auch tatsächlich erschienen. Große Erleuchtung. Wieder mal eine Variante des Gedankenspiels vom Individualismus vs. All-Eins durchgespielt, und dem Buddha gesagt, dass er paradox ist, aber getrost sein solle, denn wir haben einen Ausweg aus seinem Paradoxismus: We are One, also sind wir Buddhanature, und ich bin seine Projektion, also bin ich Buddha. Ich bin aber hier um meine Entwicklung als Individuum nachzuvollziehen - eine Evolution zu durchlaufen. Willkommen, Buddhachen, in der Entwicklung deines Selbst, willkommen in der Dualität, willkommen in der nächsten Stufe deiner Evolution. Ich bin hier und jetzt und ich habe einen Verstand und ein Ego, das sein Dasein mir widmet und den Verstand die Idee, welche ich bin, ständig in Worte projezieren lässt. Der Verstand hat Idee, und der individuelle Verstand formuliert eine individualisierte Idee in die Raum-Zeit hinein. Es ist nur eine Projektion, und wie bei jeder Projektion gehen Dimensionen vom projezierten Gegenstand verloren, weshalb auch die Formel des All-Eins niemals zur Gänze in der Sprache der Projektion dargestellt werden kann. Auch mit nochmal tausend Büchern und tausend Liedern aus tausend Mündern nicht. Ich bin und ich spreche mit dir, also bin ich nicht Buddha.

Der Weg aus einem Paradoxon ist, den Weg einfach zu gehen. Also, verwerfen wir die ganze Idee mit Buddhismus einfach. Hat doch schließlich auch einer der Buddhas* gesagt, "glaubt mir nichts", oder so? -- Da lass ich doch mal suchen, im relativ allwissenden Internetz, nach einem Zitat, und was tippt mir der liebestaumelbetäubte Verstand da ein: "buddha glaubt mir nicht". Da lacht das Herz. Großartige Botschaft, große Ehre, dass das Buddhachen meine Idee aufgreift und sich als Spirit-Individuum erkennt.

Diese Suche brachte mich auf deine Buddhismus-Seite. Wunderbar, ein Bote des Lichts, der meine ungläubige Sprache spricht! Willkommen, Buddha, im nächsten Sprung der Evolution, nach (zumindest wissenschaftlich angenommen) Molekül zu Genom, Genom zu Zelle, Einzeller zu Vielzeller, Vielzeller zum sozialen Organismus; nun vom sozialen Egobewusstsein zum kollektiven Bewusstsein! Ha! Nicht umsonst hab ich einst mit Bienen gearbeitet. Interessante Insekten, die ihr Ego dem kollektiven Sein als ein höherer Organismus dienen lassen. Everything that happens, it happens for a purpose. Ich bin ein Kind der Vier, und du bist es anscheinend auch. Willkommen im Kollektiv!**

In Liebe,
* * * mintaka


* Es gab bisher meines Halbwissens nach von den Buddhisten geglaubte vier Inkarnationen.
** Mit den anderen Insekten hier hab ich nichts zu tun, kenne die Subspezies nicht, aber ich vermute mal, dass sie in der selben Firma arbeiten.
Insektenpsychologe
» 26.August 2009 um 16:05Uhr «
Es gibt im Universum ein ganz einfaches Gesetz: Äktschn = Riäktschn In diesem Falle also: No Äktschn -> No Riäktschn
Insekt
Web: http://www.insekte.at
Ort: Kokon
» 26.August 2009 um 10:30Uhr «
Wir haben Deine Reaktion im Kollektiv analysiert und besprochen.
Wir haben, für uns, festgestellt, dass analytische, im Sinne von zerlegenden, Wortgefechte mit einem Insektenvernichter keine erquickende Tätigkeit darstellt.

Deine Ablehnung der Insekte, ist in Analogie zu unserer Analogie, Sinn & Irrsinn, zu sehen. Gegenpositionen einzunehmen, ist die Verhaftung im eigentlichen System.

In diesem Sinne: Willkommen im Kollektiv!
Irrsinniger
» 14.März 2009 um 18:57Uhr «
Hallo uto, ja vielen Dank. Ich weiss aber nicht wie lange ich das noch mache. Es ist irgendwie sinnlos empfinde ich. Wir haben ja einfach verschiedene Standpunkte. Es ist auch nicht meine Aufgabe im Leben Menschen zu therapieren, die nicht therapiert werden wollen. So lange eine anständige Diskussion möglich wäre, würde ich es vielleicht tun. Irgendwann muss man sich aber schon überlegen, für was man seine Zeit und Energie im Leben einsetzt. Und solche Auseinandersetzungen, die niemandem etwas bringen sind dann halt zu unterlassen. Man muss sich dann und wann fragen: Was will ich wirklich? Anstatt Rechthaberei, die ja doch nur Konflikt bringt, muss man sie vielleicht hinter sich lassen ohne zu "gewinnen" um weiter zu kommen, darum werde ich mich vielleicht sang und klanglos zurück ziehen
Uto
» 06.März 2009 um 23:55Uhr «
hallo
mach weiter mit deiner arbeit auf atheismus.ch was du dort tust ist sehr wertvoll. auch wenn ich Christ bin und du nicht, finde ich, dass deine Texte dort sehr wichtig sind.

Viel erfolg und Geduld wünscht dir
Uto
Insektenvertilger
» 30.Dezember 2008 um 21:10Uhr «
Hallo Oberinsekt. Ich sehe das anders. Es ist zwar richtig, dass z.B. Irrsinn den Sinn bedingt, weil wenn es Irrsinn gibt, es auch Sinn geben muss, aber umgekehrt stimmt das nicht in letzter Konsequenz, denn wenn es Sinn gäbe, man diesen erkennen würde und dann in diesem handelte, dann mag es zwar theoretisch Irrsinn geben, als Divergenz vom Sinn, wenn er nicht eingehalten werden würde, aber praktisch nicht, wenn der Sinn gelebt würde, daher bedingt Irrsinn zwar den Sinn, aber der Sinn nicht zwingend den Irrsinn.

In Ihrer geschätzten Insekte würde ich mich daher nicht wohlfühlen, Ihr Oberinsekt erscheint mir unwissend verirrt und daher hätte ich Mühe Ihm zu folgen, schönen Dank noch.
Insekt
Web: http://www.insekte.at
Ort: Kokon
» 19.Dezember 2008 um 08:35Uhr «
Geschwister!

Sinn und Irrsinn bedingen sich gegenseitig, beides kann getrost aufgegeben werden. Unser Guru hilft!

Krabbelnde Grüße!
Irrsinniger
Mail: sinn@irrsinn.ch
Web: http://www.irrsinn.ch
» 11.Februar 2008 um 00:54Uhr «
Ja das macht irrsinnig Spass
Dies ist das Gästebuch von irrsinn.ch
Du willst dein eigenes Gästebuch? Dann klicke HIER
smoobook powered by www.smoolutions.de
Das Gästebuch wurde bisher 1937 mal aufgerufen.